Systemische Therapie

Systemische Therapie

Was bedeutet systemisch?

Der Begriff „System“ kommt aus dem altgriechischen und bedeutet „Gebilde“ oder „komplexe Einheit“, die aus Bestandteilen „gebildet“ wird.

Im therapeutischen Kontext ist  der Mensch gemeint mit seiner Zugehörigkeit zu unterschiedlichen „Welten oder Gruppen“: dem Partner/der Partnerin, der Familie, dem Freundeskreis, der Arbeitswelt, den Vereinen…

Es ist nicht nur wichtig, zu welchen Systemen der Mensch gehört, sondern auch wie sich die Beziehungen in diesen Systemen gestalten. So kann sich eine Person im Arbeitskontext sehr ängstlich zeigen, während dieselbe Person im Verein selbstbewusst seine Meinung vertreten kann.

Wie nehmen wir uns in den einzelnen Systemen wahr? Welche neuen Lösungsmöglichkeiten stehen uns zur Verfügung? Wie können wir neues Verhalten in den Alltag integrieren?

Verändert sich ein Mitglied eines Systems, dann hat es sofort Auswirkungen auf alle anderen Mitglieder.  Neue Erfahrungen sind möglich.